Moodle

Aktivieren der Selbstregistrierung

Die Selbstregistrierung ist verwaltbar unter Websiteadministration -> Plugins -> Authentifizierung -> Übersicht.

Dort können Sie die "E-Mail basierte Selbstregistrierung" aktivieren. Danach noch direkt unter der Tabelle bei "Grundeinstellungen" die Selbstregistrierung aktivieren und speichern.

In Systemmitteilungen steht, dass der Cronjob die letzten XX Minuten nicht ausgeführt wurde

Der Cronjob läuft bei Belwue alle 15 bis 20 Minuten. Sollte die Zeitangabe größere Werte anzeigen, löschen Sie bitte den Cache des Moodles (nicht des Browsers). Danach sollte der Wert wieder passen.

Die App zeigt nach der Eingabe von Nutzername und Passwort die Meldung "Fehler - keine Berechtigung. Das Webservice Token für local_mobile kann nicht erzeugt werden."

Ein Login als admin ist mit der App nicht mehr ohne Anpassungen möglich. Hilfe finden Sie in der Dokumentation von Moodle .

Sollte dies Ihr Problem nicht beheben: Senden Sie bitte eine E-Mail an moodle@belwue.de.

Verwendung des Dokumentenkonverters unowebconv.

Wenn Sie den Dokumentenkonverter unowebconv nutzen möchten, um hochgeladene Aufgaben der SuS nach PDF zu konvertieren, navigieren sie zu Website-Administration -> Plugins -> Dokumentkonverter -> Dokumentkonverter verwalten und deaktivieren Sie falls erforderlich das unoconv-Plugin und aktivieren Sie das unowebconv-Plugin.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Formate vom Dokumentenkonverter unterstützt werden.

Globale Suche

Es gab auch bei einigen Auftritten Probleme mit der globalen Suche. Gehen Sie hierfür bitte nach Website-Administration -> Plugins -> Suchen -> Globale Suche verwalten und wählen Sie bei der "Suchmaschine" die Option "einfache Suche".

Es kann sein, dass die Suche zunächst noch immer keine Ergebnisse liefert. Das liegt an der Indizierung der Inhalte, diese wird alle 30 Minuten vom Cronjob gemacht.

Selbstregistrierung von Nutzern.

Die Selbstregistrierung ist deaktiviert, Sie kann aber nun im Browser verwaltet werden. Sie finden die Einstellungen unter Website-Administration -> plugins -> Authentifizierung. Dort können Sie die Emailbasierte Selbsteinschreibung aktivieren.

H5P

In der Version 3.9 gehört "H5P" zu den Standard-Plugins von Moodle. Das neue Plugin ist "H5P" und das alte "interaktiver Inhalt".

Die Funktionalität der beiden Plugins ist nicht gleich!

Über das neue Plugin können über den Inhaltsmanager H5P-Inhalte eingebunden werden. Mehr Informationen finden Sie in der Moodle BW V 3.9.3+ Dokumentation der Lehrerforbildung .

Hinweis: Das H5P-Plugin hat zurzeit noch einen Bug bzgl. der angezeigten Bibliotheken. Wie Sie diesen beseitigen können, steht auf Seite 26 des verlinkten Dokuments (Moodle BW v3.9.3+ Dokumentation der Lehrerfortbildung).

Wie finde ich heraus, ob schon Kompetenzraster in mein Moodle integriert wurden?

Wenn Sie die Kompetenzraster über das Formular auf der Seite Bestellung Kompetenzraster  bestellt haben, bekommen Sie eine Mail, sobald die Raster eingespielt sind. Sollten Sie sich nicht mehr sicher sein, ob Sie die Mail bekommen haben oder eine andere Person die Bestellung getätigt hat, können Sie in Ihrem Moodle nachschauen, ob die Raster schon importiert wurden:

  • Gehen Sie in einen beliebigen Kursraum als Trainer oder Administrator.
  • Klicken Sie auf "Bearbeiten einschalten" in der rechten oberen Ecke.
  • Fügen Sie einen neuen Block "Kompetenzraster" hinzu.

Erscheint bei den Blockinformationen lediglich ein "import/export", sind noch keine Raster eingespielt. Ist dort ein "Website-Einstellungen" zu sehen, sind die Raster in Moodle und Sie können mit der Einrichtung beginnen. Anleitungen finden Sie hier: Anleitung Kompetenzraster

Moodle-Support durch die Lehrerfortbildung

Als unterstützende Maßnahme zur Einführung von Blended-Learning werden auf dem Lehrerfortbildungsserver lehrerfortbildung-bw.de/moodle-info  verschiedene Informationen und Foren rund um die Moodlenutzung bei BelWü angeboten. Für das Moodle-Forum "Moodle Helpdesk", welches von Experten der Lehrerfortbildung moderiert wird, ist eine persönliche Anmeldung erforderlich: lehrerfortbildung-bw.de/moodle2/course/view.php?id=60 

Wie komme ich an meine nächtlichen Backups auf dem Server?

Nach Anleitung der Lehrerfortbildung sollte in Ihren Backup-Einstellungen der Pfad /var/www/HumanReadable/<scp-user>.web.belwue.de/data/upload/moodlebackup eingetragen werden.

Um Zugriff auf diesen Ordner zu erlangen, müssen Sie sich z. B. mit WinSCP auf den Server verbinden, in dieses Verzeichnis wechseln und die Dateien auf Ihren lokalen PC kopieren.

Zusätzlich gibt es in Moodle ein Plugin namens allbackups. Dieses findet man unter Berichte und kann dort direkt im Browser alle Backups im Browser verwalten, herunterladen, wiederherstellen, löschen, ...

Die Kurssicherung wird abgebrochen

Wenn Sie keine Erfolgsmeldung nach Ihrem Backup bekommen, ist einer Ihrer Kurse größer als 2 GB. Diesen Kurs müssen Sie zwingend aufteilen!

Schwierigkeiten beim Mailversand

Wenn beim Mailversand Schwierigkeiten auftreten, aber keine Fehlermeldung angezeigt wird, d. h. Moodle verschickt die Mails, aber sie kommen nicht an, kann dies an der einer ungültigen Absenderadresse liegen.

Sie können versuchen, in der Moodle-Konfiguration eine bestimmte Absenderadresse anzugeben.

Bitte beachten Sie hierzu auch den Artikel Dummy-E-Mail-Adressen in Moodle.

Warum bricht der Upload von großen Dateien ab ?

Unsere Uploadbegrenzung liegt momentan bei 256 MB.

Datenbankbackup mit Moodle Adminer

Dies finden Sie unter Website-Administration -> Server -> Moodle Adminer.

Wie bekomme ich mein Moodle bei BelWü?

Bitte bestellen Sie online:

Wenn Sie noch kein Kunde bei BelWü sind, dann benötigen wir zusätzlich das Anmeldeformular für Schulen  bzw. unser Anmeldeformular für andere Einrichtungen .

Weitere Formulare (z. B. Bestellung oder Übernahme einer bereits bestehenden Domäne, Autorisierung neuer Ansprechpartner usw.) finden Sie unter belwue.de/formulare .

Als Name für Ihr Moodle verwenden Sie entweder eine eigene Domain oder die von BelWü kostenfrei zur Verfügung gestellte nach dem Schema

<Subdomain>.<Schulkürzel>.<KFZ-Kennzeichen>.schule-bw.de

Ihr Moodle wird dann unter https://gewünschter_name.de/moodle erreichbar sein.

Die von BelWü ausgelieferte Version entspricht den Absprachen mit dem Landesbeauftragten für Datenschutz sowie den Hauptpersonalräten. Alle Informationen dazu finden Sie hier: lehrerfortbildung-bw.de/fb_regional/lfbstandorte/files/moodleV3x/MoodleV3x-Dokumentation.pdf 

Wenn Sie ein kostenloses Zertifikat wünschen, schicken Sie uns bitte dieses Formular per Post: www.belwue.de/static/download/formulare/dfn_autorisierung.pdf 

Wenn Sie die kostenlose Domain verwenden, beantragen wir das Zertifikat automatisch.

automatisches Moodle-Update

Ihr Moodle wird automatisch auf dem neuesten Stand gehalten, allerdings dürfen Sie keine Modifikation vornehmen, also z. B. keine weiteren Filter, Module, Sprachen o. ä. hinzufügen.

Wie werden die Cronjobs bei Moodle ausgeführt?

Die Cronjobs werden für alle von BelWü zur Verfügung gestellten Moodles ausgeführt. Der Cronjob-Lauf wird jeweils alle 15 Minuten gestartet.

Es ist also für die Moodles nicht nötig, einen Cronjob auf einem externen Server (wie zum Beispiel www.cronjob.de) einzurichten.

Clamscan/Clamav funktioniert nicht

Auf den Webservern ist Clamav/Clamscan nicht installiert, um die Webserver nicht durch Virenscans zusätzlich zu belasten. Führen Sie Virenscans bitte clientseitig aus!

Diese Funktion ist bei uns also nicht nutzbar.