Migration

Hier finden Sie hilfreiche Inhalte zum Thema Moodle-Migration, für den Fall, dass Sie Ihre Moodle-Instanz nicht durch das KM zum Folgedienstleister T-Systems migrieren können oder möchten und eine vollständige Sicherung Ihrer Moodle-Instanz erstellen wollen. Diese Sicherung können Sie dazu verwenden, um sie bei einem von Ihnen gewählten neuen Dienstleister einzuspielen.

Wichtig: Bevor Sie die Sicherungsschritte aktiv vornehmen, sollten Sie Ihre Moodle-Instanz unter "Website-Adminsitration - Server - Wartungsmodus" in den Wartungsmodus versetzen, damit die Datenkonsistenz gewährleistet ist, also die gesicherte Datenbank zu den gesicherten Ordnern passt.

Da die folgenden Sicherungsscheritte mehrere Stunden in Anspruch nehmen können (währenddessen müssen Sie nicht die ganze Zeit vor Ihrem Rechner sitzen), sollten Sie sie durchführen, wenn Ihre Moodle-Instanz nicht benötigt wird (z. B. am Wochenende oder während der Ferienzeiten).

1. Ermitteln der SCP-Zugangsdaten

Die SCP-Zugangsdaten sind notwendig, um Dateien vom BelWü-Server zu sichern. Wenn Sie diese Daten nicht (mehr) kennen, können Sie diese wie folgt in Erfahrung bringen:

Melden Sie sich mit Ihrem Administrator-Konto auf Ihrer Moodle-Instanz an. Navigieren Sie zu "Website-Administration - Server - LFB-BW". Setzen Sie ein Häkchen vor ../lfbbw/import/scp_zugangsdaten.php und klicken Sie auf "Skripte ausführen". Nun werden Ihnen die Zugangsdaten angezeigt.

Information zum Beantragungsvorgang eines Moodle BW: Dort wird die "SCP-Kennung" verlangt. Gemeint ist lediglich der "SCP-User".

In vielen Fällen haben Sie bei Einrichtigung Ihrer Moodle-Instanz ein Fax erhalten, auf dem die SCP-Zugangsdaten ebenfalls notiert sind. Bitte beachten Sie die rot gedruckte Änderung auf folgendem Screenshot:

Screenshot: Fax mit SCP-Zugangsdaten

2. Sichern der Datenbank

Melden Sie sich als Administrator bei Moodle an. Klicken Sie dann auf "Website-Administration - Server - Moodle Adminer". Solle sich kein Fenster automatisch öffnen, klicken Sie auf den Button "Adminer starten".

Klicken Sie im folgenden Fenster links auf "Exportieren":

Screenshot: Moodle Adminer Fenster

Wählen Sie die Einstellungen wie auf dem folgenden Screenshot und klicken Sie dann auf den Button "Exportieren":

Screenshot: Moodle Adminer Fenster

Nun wird ein komprimiertes Archiv mit einer vollständigen Datenbanksicherung auf Ihren Rechner heruntergeladen. Das Archiv können Sie mit einem Programm wie 7-ZIP entpacken und erhalten eine SQL-Datei.

3. Sichern der Ordner

Starten Sie ein SFTP-/SCP-Programm wie beispielsweise FileZilla (https://filezilla-project.org) oder WinSCP (https://winscp.net).

Stellen Sie eine Verbindung mit Ihrem BelWü-Webspace her, indem Sie Ihre SCP-Zugangsdaten aus Schritt 1 passend eintragen. Die Einstellungen können Sie beispielhaft folgendem Screenshot entnehmen:

Screenshot: Anmeldung SCP-Programm

Nach der Anmeldung sollten Sie folgende Ordnerübersicht erhalten:

Screenshot: Anmeldung SCP-Programm

Unter website_root und website_upload befinden sich die Unterordner, die Sie sichern müssen. Öffnen Sie zunächst den Link website_root und laden Sie dort das Verzeichnis moodle auf Ihren lokalen Rechner herunter (z. B. per Drag&Drop):

Screenshot: Anmeldung SCP-Programm

Wechseln Sie dann in das Verzeichnis unter website_upload und laden Sie dort die beiden Verzeichnisse moodlebackup und moodledata herunter:

Screenshot: Anmeldung SCP-Programm

Das Herunterladen inbesondere des moodledata-Verzeichnisses kann je nach Größe mehrere Stunden benötigen. Daher empfiehlt es sich, diesen Vorgang beispielsweise über Nacht durchzuführen.

4. Wiederherstellen beim neuen Anbieter

Bei Ihrem neuen Anbieter müssen Sie zum einen die gesicherte Datenbank importieren (mit einem Webdienst wie z. B. "phpMyAdmin", der bei den meisten Anbietern vorinstalliert ist) und die Inhalte der Ordner moodle und moodledata an die richtigen Orte kopieren (mittels SCP-Programm). Der Ordner moodlebackup muss nicht hochgeladen werden, da er nur Kurssicherungen enthält.

Anschließend müssen Sie die Datei config.php im moodle-Ordner auf Ihrem Webspace an die neue Umgebung anpassen, indem Sie die neuen Datenbankverbindungsdaten eintragen und die Angaben der Moodle-Webadresse und den Pfad des moodledata-Ordners anpassen. In der Datei config.php wird durch include'config-bw.php'; bzw. include'config-bw-gms.php'; die BelWü-Standardkonfiugartion eingebunden. Diese Einbindung müssen Sie vermutlich entfernen oder die dortigen Festlegungen an Ihre neue Umgebung anpassen. Insbesondere sind folgende Punkte zu überprüfen und ggf. anzupassen: die Zeilen zum Redis-Caching und die Zeilen zum ffmpeg-/unoconv-Dienst.

Auch in der Website-Administration müssen Sie vermutlich einige Einstellungen an Ihre neue Umgebung anpassen, unter anderem die Werte für den BigBlueButton- und den Collabora-Dienst.

Eventuell müssen Sie auch externe Dienste wie Firewallregeln bei Nutzung der LDAP-Schnittstelle zur Authentifizierung anpassen.

Bitte beachten Sie, dass BelWü keinen Support für die oben genannten Schritte leisten kann. Wenn Sie unsicher sind, was Sie tun müssen, empfehlen wir Ihnen, sich von Ihrem neuen Anbieter beraten zu lassen bzw. (bei diesem) professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Eventuell müssen Sie auch externe Dienste wie Firewall-Regeln bei Nutzung der LDAP-Schnittstelle zur Authentifizierung anpassen.

5. Häufige Fragen und Antworten

5.1. Wie viel Speicherplatzbedarf benötigt das Moodlesystem?

Dies können Sie selbstständig in Erfahrung bringen, indem Sie mithilfe des SCP-Zugangs die oben genannten Ordner sichern und dann lokal ihre Größe bestimmen; analog für den Datenbank-Dump, den Sie per phpMyAdmin lokal sichern können.

5.2. Welche Hardwareanforderungen benötigt das Moodlesystem?

Dazu kann BelWü keine Aussage machen, da das Monitoring ausschließlich auf der Ebene von Maschinen erfolgt, auf denen mehrere Moodle-Instanzen laufen.

5.3. Wir brauchen mehr Zeit für unseren Umzug. Ist eine Verlängerung des Moodle-Hostings bei BelWü möglich?

Nein, eine Verlängerung und sonstige individuelle Vereinbarungen sind grundsätzlich ausgeschlossen.

5.4. Wir brauchen unsere Moodle-Instanz nicht mehr. Was müssen wir tun?

Sie können unter Nennung Ihrer fünfstelligen BelWü-Kundennummer und der genauen SCP-Kennung der Moodleinstanz kündigen, indem Sie von der Poststellen-Mailadresse poststelle@DIENSTSTELLENSCHLÜSSEL.schule.bwl.de oder einer anderen autorisierten Mailadresse eine E-Mail mit dem Betreff "Kündigung Moodle" an kundenbereich@belwue.de senden.